Logo Schammatdorf

 
(0651) 30 555
Link verschicken   Drucken
 

Wohnungsbewerbung

Was muss ich tun, wenn ich mich für eine Wohnung im Schammatdorf interessiere?

 

Für alle Wohnungsbewerber*innen ist die „Kleine Bürgermeisterin“ die erste Kontaktperson und Ansprechpartnerin. Sie führt mit den Bewerber*innen ein persönliches Vorstellungsgespräch. In diesem Gespräch klärt sie mit den Interessenten, was das gemeinschaftliche Wohnprojekt Schammatdorf kennzeichnet und warum die Bewerberin in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt leben möchte. Am Ende des Erstgespräches kann die Bewerber*innen auf die Warteliste aufgenommen werden.

 

Wenn eine Wohnung frei wird, führt die „Kleine Bürgermeisterin“ ein sog. Hofgespräch mit dem Hof, in dem sich die freie Wohnung befindet. In diesem Hofgespräch wird abgeklärt, welche Wünsche die Hofgemeinschaft bzgl. der Zielgruppe für die freie Wohnung hat. Gemeinsam mit dem Vertreter der Abtei St. Matthias, Bruder Eucharius, wählt sie unter Einbeziehung der Hofgespräche eine Bewerberin/einen Bewerber für das sog. Abteigespräch aus. An dem Abteigespräch nehmen Bruder Eucharius,die Bewerberin bzw. der Bewerber, die Hofsprecherin oder der Hofsprecher und die „Kleine Bürgermeisterin“ teil. Am Ende dieses Gespräches entscheidet Bruder Eucharius, ob die Bewerberin, der Bewerber der Wohnungsbaugesellschaft gbt als Mieter*in vorgeschlagen wird.

 

Die Auswahl der Bewerber*innen zielt bewusst auf eine starke Vielfalt in Alter, Behinderung, Einkommen, Bildung und Zusammensetzung der Haushalte.

 

Im Schammatdorf stehen insgesamt 140 Wohnungen von 1 ZKB bis 5 ZKB zur Verfügung. 40 Wohnungen sind Eigentumswohnungen und 100 Wohnungen werden vermietet. Es gibt eine lange Warteliste und eine geringe Fluktuation.

 

Zur Vereinbarung eines persönlichen Gesprächs wenden Sie sich bitte an die „Kleine Bürgermeisterin“.

 

Sie ist im Büro zu folgenden Sprechzeiten erreichbar: montags, mittwochs und freitags von 9.00 bis 10.00 Uhr und dienstags von 17.00 bis 18.00 Uhr oder unter 0651-30555 sowie